DIE NÄCHSTE AUFFÜHRUNG IST FÜR DAS JAHR 2021 GEPLANT

NEWS / VERANSTALTUNGEN

Prof. Christoph Wulf, Stefan Härtl, Prof. Dr. Klaus Timmer, Dr. Christian Groni, Angelika Kaus, Dr. Ernst Pöschl von links

Auszeichnung für „Landshuter Hochzeit 1475“

Beim diesjährigen Sommerfest wollen die "Förderer" die Aufnahme in das "Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes" feiern.

Weiterlesen …

Sommerfest am 23.06.2018

Sommer, Sonne, Sommerfest – „Die Förderer“ e.V. laden ein

 

Am Samstag, den 23. Juni 2018, veranstaltet der Verein „Die Förderer“ sein diesjähriges Sommerfest. Alle Mitglieder und Freunde des Vereins samt Familien sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

 

Ab 17.00 Uhr verwandelt sich der Platz hinter dem Zeughaus in einen großen und schattigen Biergarten. Bei süffigem Bier und alkoholfreien Getränken sowie deftigen Brotzeiten und bayerischen Schmankerln ist bestens für das leibliche Wohl gesorgt, das Team des Fundus steuert Kaffee, Kuchen und Wein bei. Für die Kleinen gibt es eine Kinderbetreuung. Der „Landshuter Dixieland-Stammtisch“ übernimmt die musikalische Umrahmung und sorgt für den richtigen Schwung.

Weiterlesen …

Ungezählte Menschen aus aller Herren Länder haben die "Landshuter Hochzeit 1475", ein historisches Spiel, das zu den größten Europas zählt, schon erlebt. Weit über 2000 Mitwirkende lassen in originalgetreuen Kostümen dieses herausragende Fest mit der ganzen Pracht des späten Mittelalters wieder aufleben - die Hochzeit der polnischen Königstochter Hedwig mit dem Landshuter Herzogssohn Georg.

 

Gesandtschaften hatten im Jahr 1474 die Heirat mit der polnischen Königstochter in Radom ausgehandelt. Im Herbst des Jahres 1475 brach die 18-jährige Braut mit großem Geleit von Krakau auf und traf nach zweimonatiger Reise in Landshut ein. Hier empfingen Fürsten und Bischöfe die Braut und der Kurfürst von Brandenburg sprach von einer Schickung Gottes "zum Nutzen von Christenheit und Reich". In der majestätischen Pfarrkirche St. Martin vollzog der Erzbischof von Salzburg die Trauung. Der Brautzug bewegte sich durch den weiten Platz der Altstadt und von oben grüßte wie heute die Burg herab "eines Königssitzes würdig".

Aus den Fenstern der Häuser sahen die Damen den Rittern beim "Rennen über die Planken" zu. Im Rathaus führte der Kaiser die Braut zum ersten Reigen und zehntausend Gäste zechten, spielten und tanzten.

BILDERGALERIE

 

  

 

MEHR

MITGLIED WERDEN

Der gemeinnützige Verein "Die Förderer" e.V. - 1902 von den Landshuter Bürgern Georg Tippel und Josef Linnbrunner gegründet - umfasst heute mehr als 6500 Mitglieder. Nachdem 1903 die Hochzeit zum ersten Mal von 145 Mitwirkenden nachgespielt wurde, ist der Umzug bis heute mehr zum historischen Dokumentarspiel gereift, in das sich weite Teile der Bürgerschaft einreihen: Mittlerweile nehmen über 2000 Mitwirkende in historischen Gewändern der verschiedensten Stände teil.

 

Wenn Sie Mitglied dieses Vereins werden wollen steht Ihnen hier die Beitrittserklärung zum Download bereit.

BEITRITTSERKLÄRUNG

SHOP

Alle Publikationen finden Sie in unserem Landshuter Hochzeit-Shop.

 

HIER GEHT´S ZUM SHOP

Top